Buchempfehlung: Michael Winterhoff – Die Wiederentdeckung der Kindheit

Buchempfehlung: Michael Winterhoff – Die Wiederentdeckung der Kindheit

Wenn etwas wieder entdeckt werden muss, dann ist es zwangsläufig irgendwann untergegangen. Nach Meinung von Michael Winterhoff, Kinder- und Jugendpsychiater und Psychotherapeut mit eigener Praxis, ist das die Kindheit. Dabei ist doch die heutige Kindheit mit allem ausgefüllt, was  man/frau sich vorstellen kann – Mobilität, mediale Vielfalt, verlängerte Kindheit etc. Fatalerweise werden Kinder von heute von den Erziehungsberechtigten nicht nur in den Blick genommen, sondern wie früher, als kleine Erwachsene behandelt. Sie dürfen bereits im Kindergartenalter entscheiden, ob Mutti bei Aldi oder lieber bei Lidl einkaufen soll und Vati fragt das Kind, ob es lieber in Kroatien oder in Italien Urlaub machen möchte.

Anhand vieler kleiner Beispiele aus dem Erziehungsalltag zeigt Winterhoff auf, wie Kinder lernen, Einfluss auf Erwachsene zu nehmen. Das äußert sich beispielsweise darin, dass Anweisungen kaum ohne Rückfragen befolgt, nur langsam erledigt oder komplett ignoriert werden. Alle Macht geht vom Kind aus ist die Devise und hat Auswirkungen auf das Zusammenleben. Beispiel Schule: Wurde noch vor gut 30 Jahren der Unterricht zielstrebig durch den Lehrer bestimmt und die meisten Schüler folgten zügig, dauert es anno 2017 gut 15 Minuten, bis die Anweisung gestellt, Nachfragen beantwortet und Träumer zur Mitarbeit aufgefordert worden sind. Die qualitative Arbeitszeit im Unterricht reduziert sich dadurch auf 2/3 der vorgegebenen Zeitspanne.

Was aber ist der Grund für solch eine Verhaltensänderung? Kindheit ist heute „Indoor“ bestimmt. Durch Überbehütung von Erziehenden (lieber das Kind mit dem Auto zur Oma fahren als es alleine mit dem Bus fahren zu lassen) und medialen Erziehungshelfern. Am Ende steht der junge Erwachsene, dessen Eltern in der Versorgungshaltung geblieben sind. Ein Beispiel aus 2017: „Eine Mutter erscheint bei einem Sachbearbeiter der Arbeitsagentur. Ihr Anliegen: Sie will für ihren Sohn Hartz IV beantragen. Als der Angestellte sagt, das da der Sohn schon selber kommen müsse, antwortet diese „Das geht aber nicht. Den kriege ich gar nicht hierher.“

Aus seiner langjährigen Berufspraxis stellt der Autor fest, dass heutige Kinder lustbetont entscheiden dürfen, ob und wann sie sich benehmen und mit wem sie kooperieren. Biologisch sind diese Kinder 5, 10 oder 20 Jahre alt, doch ihre Psyche ist nicht altersgemäß mitgereift. Sie sind in einer frühkindlichen Phase stecken geblieben, in der sie sich ausschließlich auf sich selbst konzentrieren. Das ICH steht im Vordergrund und will bedient werden – eine Phase die eigentlich mit dem 16. Lebensmonat abgeschlossen sein sollte. Die Feststellung des Autors – belegt durch viele praktische Beispiele aus Beobachtung, Wissenschaft und Forschung –  ist, dass seit Mitte der 1990er Jahre eine Generation psychisch unterentwickelter Kinder mit vielfältigen psychosozialen Defiziten heranwächst. Aus Sicht eines Erwachsenen mit normal entwickelter Psyche, ist die emotionale Welt dieser Zielgruppe, die ständig größer wird, stumpf und dumpf und nur auf Sofortbefriedigung (Lustorientierung) ausgerichtet. Das erklärt Verhaltensweisen, die sich dann spektakulär in Schlagzeilen wie „Tod bei illegalem Autorennen“, Schaulustige feuern Suizidgefährdeten an“ oder „Chaoten sorgen für Spielabbruch“ darstellen. Und diese Erwachsenen mit unterentwickelter Psyche werden selbst einmal Erziehungsfunktionen übernehmen …

Anhand vieler plakativer Beispiele aus dem „Jetzt“ und „Früher“ zeigt der Psychiater praktisch auf, wie wir als Erziehende durch die richtige Anwendung von Unbeschwertheit, Freiheit und Fürsorge dieser Entwicklung entgegen wirken, eine glückliche Kindheit schaffen und unsere Kinder sozial lebenstüchtig machen.

FAZIT: Ein kurzweiliges, aufrüttelndes Buch eines Querdenkers, das vielfältige Denkanstöße bietet – in Erinnerung an Damals, mit dem Blick auf das Heute und vorausschauend auf Morgen.

 

Michael Winterhoff:
Die Wiederentdeckung der Kindheit
– Wie wir unser Kinder glücklich und lebenstauglich machen

Gütersloher Verlagshaus, 2017
189 Seiten
17,99 Euro

https://www.randomhouse.de/Buch/Die-Wiederentdeckung-der-Kindheit/Michael-Winterhoff/Guetersloher-Verlagshaus/e517188.rhd