Farbenrausch (Wettbewerb)

Farbenrausch – Bunt statt Blaufarbenrausch_logo

Ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler zum Thema Alkohol

Kurzbeschreibung des Projektes

Fast 70% aller 10 bis 13 jährigen Kinder im Kreis Warendorf haben bereits Konsumerfahrungen mit Alkohol gesammelt – dieses im wahrsten Sinne des Wortes „ernüchternde“ Ergebnis erbrachte 1999 eine Befragung von über 1800 Schülerinnen und Schülern, die von der Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf vor fünf Jahren durchgeführt wurde.

Dies war auch der Grund, den Wettbewerb „Farbenrausch – Bunt statt Blau“ ins Leben zu rufen.

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II im Kreis Warendorf waren aufgerufen, sich kreativ  durch plastische, bildnerische, mediale oder literarische Arbeiten mit dem Thema „Alkohol“ auseinander zu setzen. Schüler deshalb, weil man über den Bereich Schule viele Kinder und Jugendliche erreichen kann und der begleitete Unterricht die Möglichkeit gibt, das Thema mit unterschiedlichen Schwerpunkten anzugehen. In Arbeitsgruppen und Arbeitsgemeinschaften konnte das Thema selbständig entwickelt und bearbeitet werden.

Ziel

Ziel des Wettbewerbs war die künstlerisch kreative Auseinandersetzung mit einer gesellschaftlichen Problematik – dem Alkoholkonsum in seinen verschiedenen Gebrauchsformen, d.h. vom Genussmittel bis hin zum Suchtmittel. Durch die kreative Beschäftigung mit dem Thema im Rahmen von Unterricht sollte ermöglicht werden, dass auch schwer erreichbare Gruppen oder skeptische Jugendliche Interesse an dem Thema der Alkoholprävention finden. Darüber hinaus sollte das Projekt auch eine, über die unmittelbare Wettbewerbsphase hinausgehende, nachhaltige Wirkung erzielen. Somit gab es zwei Möglichkeiten sich mit dem Thema auseinander zu setzen:

Sich im eigenen Unterrichtsalltag aktiv dem Thema kreativ zu stellen, wobei dieser Prozess ausschließlich im Klassen- bzw. Gruppenverband deutlich wird und nur von der begleitenden Lehrperson aufgegriffen und vertieft werden kann.

Die fertigen Arbeiten in der Öffentlichkeit zu präsentieren und damit über den Klassenrahmen bzw. Wettbewerbszeitraum hinaus, Ausgangspunkt für Diskussionen zu sein und eine vertiefende Aufarbeitung des Themas zu ermöglichen.

Auf diesem Hintergrund entstand die Intention, aus den eingereichten und gesichteten Beiträgen eine Ausstellung zu erarbeiten, die dann wiederum als Wanderausstellung auf Kreisebene den unterschiedlichsten Institutionen für ihre eigene Präventionsarbeit zur Verfügung stehen kann – also Alkoholprävention von „Jugendlichen für Jugendliche“.

Realisierung

Als lokalen Sponsor konnte die AG-Suchtvorbeugung schließlich den lokalen Radiosender im Kreis Warendorf „Radio WAF“ gewinnen, der sich unbürokratisch bereit erklärte, die Schirmherrschaft über den Wettbewerb zu übernehmen. Somit wurde auf lokaler Ebene der Grundstein für eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit gelegt. Schließlich konnte mit der „Aktion Mensch“ ein Sponsor gefunden werden, dem das Konzept logisch und schlüssig erschien, in das er sich anteilig einbringen wollte. Die Grundlage für die Realisierung des Schülerwettbewerbes „Farbenrausch – Bunt statt Blau“ war gelegt.

Download

Projektdokumentation Farbenrausch