Radiospotwettbewerb

Jährlich wird das Rauschtrinken einzelnen Kindern und Jugendlichen zum Verhängnis – auch im Kreis Warendorf.

Das Konsumieren großer Mengen Alkohol in möglichst kurzer Zeit, führt immer wieder zu schweren körperlichen Reaktionen –  der Blutzuckerspiegel sinkt rapide, Bewusstlosigkeit droht, lebenswichtige Reflexe können ausfallen … und Hilfsmaßnahmen (Notarzt) müssen über die Notrufnummer 112 angefordert werden.

Zwischen Januar und Dezember 2016 sind 58 Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren mit einer Alkoholvergiftung in Krankenhäuser in Ahlen, Beckum, Oelde, Warendorf und Münster eingeliefert worden.

 

Ziel des Wettbewerbs

Die AG-Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf versucht durch verschiedene Maßnahmen die Einlieferungszahlen zu senken. Helfen können dabei u.a. Informationen und Botschaften zu maßvollem, kontrolliertem Umgang mit Alkohol. Und wer könnte solche Botschaften besser formulieren als Jugendliche selbst?

Aus diesem Grund wünscht sich die AG-Suchtvorbeugung wieder die Mitarbeit von jungen Menschen aus den Bereichen Schule, Jugendfreizeitarbeit, und natürlich auch von Einzelpersonen bis 21 Jahren, die sich kreativ engagiert mit einem Radiospotvorschlag beteiligen.

 

Genussvoller Umgang statt Druckbetankung mit Vollrausch

Je kreativer und ausgefallener ein Wettbewerbsbeitrag ist, umso größer ist die Chance, dass er wahrgenommen wird – von der Jury des Wettbewerbs als auch von den Hörerinnen und Hörern von Radio WAF, das den Gewinnerspot professionell produzieren und dann ca. 40 Mal vor alkoholträchtigen Veranstaltungen wie Karneval, dem 1. Mai, Schulentlasstagen etc.  ausstrahlen wird – von Dir und deinen Freunden selbst eingesprochen in einem professionellen Aufnahmestudio in Bielefeld.

 

Wettbewerbsbeiträge

Die Beiträge können in schriftlicher Form (als Text) oder gesprochen und aufgezeichnet (als Audiodatei) eingereicht werden. Der aussagekräftige Text sollte nicht länger als 20 Sekunden sein. Die Beiträge müssen gekennzeichnet sein mit:

  • Name(n) der einreichenden Person(en), Jugendgruppe oder Klasse
  • Anschrift
  • Telefonnummer & Email

Radiospoteinsendungen & Rückfragen an:

c/o Fachstelle für Suchtvorbeugung
Manfred Gesch
Königstraße 9
59227 Ahlen
Email: gesch@drobs-onlione.de

 

Lohn der Teilnahme: Deine Stimme im Radio

Gemeinsam mit Mitgliedern der AG-Suchtvorbeugung fährt der Gewinner bzw. die Gewinnergruppe nach Bielefeld, um den ausgewählten Spot mit professioneller Unterstützung im Studio der „audio media service Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG“ Produktionsgesellschaft selbst sendetauglich zu produzieren und einzusprechen.

 

QR-Code als Hinweis auf den Wettbewerb

Neu ist, dass dem Wettbewerb ein CR-Code zugeordnet worden ist, so dass sich interessierte mobil über den Wettbewerb informieren und über die Seite der AG-Suchtvorbeugung teilnehmen können – getreu dem Motto der „neuen deutschen Welle“-Band NICHTS

… Lieber Gott ich wünsch‘ mir so, meine Stimme im Radio…