“Alles im Griff?” – Alkohol im Sportverein

projekt_alkohol_im_sportverein_01 „Alles im Griff?“ –  Zweistündige Fortbildung für TrainerInnen und Verantwortliche aus Sportvereinen zum Thema „Verantwortlicher Umgang mit Alkohol im Sportverein“.

Zu vielen Mannschaftssportarten (Fußball, Handball etc.) gehört vielfach auch der Alkoholkonsum. Mann/Frau trinkt auf das gewonnene oder verlorene Spiel genauso wie auf das Unentschieden.

projekt_alkohol_im_sportverein_02

Vorbilder für dieses Verhalten gibt es in den großen Ligen, die – unterstützt von zahlungskräftigen Werbepartnern – den Konsum von alkoholhaltigen bzw. alkoholfreien Bieren pflegen und den gewonnenen Pokal alkoholgetränkt kreisen lassen. Aufgabe der Suchtvorbeugung ist es, dem Alkoholkonsum im Verein Grenzen zu setzen.

Eine zentrale Vorbildrolle gegen das exzessive Konsumieren im Sportverein haben die Trainer eines Vereins. Wenn sie sensibel
für das Thema „Alkohol im Sportverein“ sind, haben sie große Möglichkeiten, schützend zu wirken.
Dazu gehören generelle Regeln im Umgang mit Alkohol im Verein genauso wie die Reflexion des Spiels und persönlichkeitsunterstützender Maßnahmen ohne  ritualisierte gesellige Alkoholdusche.

Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf und die Fachstelle für Suchtvorbeugung haben eine zweistündiges Fortbildungsprogramm für TrainerInnen und Verantwortliche aus Vereinen entwickelt, dass das Thema „Alkohol und Sportverein“ informativ und erlebnisorientiert behandelt. Schwerpunktthemen sind:

  • Informationen und Fakten zum Thema im Rahmen eines Powerpoint-Quiz
  • Selbstreflektion: Meine Einstellung zum Thema „Alkohol“ (Positionsübung)
  • Kurzvortrag: Riskanter bzw. schädlichen Alkoholkonsum
  • Interaktionsübung: „Empfehlungskommission“ (Erarbeitung von Empfehlungen für den Umgang mit Genussmittel)
  • 10 Tipps zum Umgang mit Alkohol im Sportverein

Interesse als Verein an dieser Fortbildung? Einfach melden bei Gabriele Wessel (02382-535251) oder Manfred Gesch (02382-918690).